DE

Takashi ShimizuIn Yokosuka geboren, begann er bereits mit sechs Jahren Violine zu spielen und gewann bereits drei Jahre später einen japanischen Violinwettbewerb. Im selben Jahr hatte er sein TV-Debüt, als er mit dem NHK Symphonie Orchester bei der Hochzeitszeremonie von Prinz Hitachi spielte.

Nachdem er drei Preise in nationalen Wettbewerben gewonnen hatte, erhielt er mit 17 Jahren ein Stipendium für die University of Southern California bei Jascha Heifetz. Ebenso studierte er auch bei Michele Auclair und Yfrah Neaman. Er gewann zahlreiche Preise in internationalen Violinwettbewerben wie u.a. Jacques Thibaud, Carl Flesch, Tschaikowski, Granada und The Queen Elizabeth.

Es gibt zahlreiche Schallplatten- und CD-Produktionen von ihm, z.B. die CD-Alben von Brahms, Saint-Saëns, die Wieniawsky Konzerte mit dem London Symphony Orchestra, die Bach Solo Sonaten, die Ysaye Solo Sonaten und die Prokofieff Sonaten. Takashi Shimizu ist Professor an der Fakultät der Tokyo National University of Fine Arts and Music.