Devroop Karén

Karén Devroop ist Südafrikas führender Saxophonist, der mit den meisten führenden Jazz- und Klassikkünstlern Südafrikas aufgetreten ist. Er hat mit einer beeindruckenden Liste von Künstlern aus den USA, den Niederlanden, Deutschland, Venezuela, Kanada, Italien, Thailand, Brasilien, Uruguay, Mexiko, Mauritius und den Seychellen zusammengearbeitet. Devroop hat mehrere Live- und Studioaufnahmen eingespielt. Als Solist trat er mit seinem Jazzquartett in den USA, Europa, Asien und Südafrika auf. Zu seinen jüngsten Auftritten zählen das Kreol Festival (Seychellen), Virginia Arts Festival (USA), North Texas Jazz Festival (USA), Gretna Music Fest (USA), Amersfoort Jazz Festival (Niederlande), Taipei International Music Expo (Taiwan), Samui Latin and Jazz Festival (Thailand) und Unisa Jazz Festival (SA). Als führender Altsaxophonist ist er mit dem Dallas Jazz Orchestra, der Carroll Bailey Big Band, der Marcus Wolfe Big Band und der Unisa Big Band aufgetreten & aufgenommen worden. Er trat als Sidestage-Act für Cedar Walton, Earth Wind and Fire, Jill Scott, Chicago und Queen Latifah auf. Vor kurzem beendete er die „Battle of the Saxes“-Tournee, die Jazzsaxophon, klassisches Saxophon, Jazz-Rhythmusgruppe und Streichquartett umfasste, sowie die „New York Round Midnight (SA)“-Tournee, eine Jazztheaterproduktion für ein 9-köpfiges Jazzensemble, Video , Erzählung und Set. Er ist Gründer und derzeitiger Leiter der Unisa Big Band und künstlerischer Leiter des Unisa Jazz Festivals.

Zusätzlich zu seiner Arbeit mit kleinen Ensembles und Big Bands trat er als Solist mit dem Johannesburg Philharmonic Orchestra, dem Lamont Symphony (Denver Colorado), dem Cape Town Philharmonic Orchestra dem San Remo Symphony Orchestra, Johannesburg Festival Orchestra, dem Orchestra del Teatro Traetta (Italien) und das Unisa Symphony Orchestra auf. Jazz und klassische Werke von Astor Piazzolla und Pasquale la Rotella bis hin zu südafrikanischen Jazzkomponisten wie Abdullah Ibrahim und Miriam Makeba stehen auf den Programmen. Devroops CD-Aufnahme „The South African Jazz Songbook“ aus dem Jahr 2018 zeigt ihn mit vollem Orchester und Jazz-Rhythmusgruppe, die ikonische südafrikanische Jazzstandards aufführt, die für Saxophon, volles Orchester und Jazz-Rhythmusgruppe arrangiert wurden. Kürzlich trat er beim Starlight Classics-Konzert 2019 zusammen mit Künstlern wie MICASA und der RnB-Sensation Zoe Modiga auf.

Im Dezember 2020 veröffentlichte Devroop sein neues Album „Ancestral Home“ und begab sich auf eine Tour durch die USA. „Ancestral Home“ wurde in über 40 Ländern ausgestrahlt, wobei zwei Tracks in den USA auf Platz 1 und 3 der Jazz-Charts landeten. Seine weiteren Tourneen durch Italien, Thailand und Japan werden 2022 stattfinden. Er soll Headliner des „Jazz-Künstlers“ für das KotorArt Festival in Montenegro Ende 2022 sein. Neben Konzerten mit Orchestern, Big Bands und Jazz-Ensembles hat Devroop trat auch als Spezialist für Holzbläser in Broadway-Produktionen wie Bye Bye Birdie auf, die durch die U-Bahn Virginia Beach/Hampton Roads in den USA tourten.“

Devroop ist derzeit an der Fakultät der University of South Africa in Pretoria, Südafrika.