Magdalena Bernhard

Magdalena Bernhard wurde 1996 in St. Pölten geboren. Sie begann im Alter von 10 Jahren Violine zu spielen. Mit 13 Jahren wechselte sie zur Viola an die Begabtenklasse von Prof. Georg Hamann nach Wien.
Magdalena maturierte 2014 am Musikgymnasium in Wien und studierte Konzertfach Viola an der MUK Wien bei A. Zemtsov und Kammermusik bei E. Sinaiski und H. Pascher.

Meisterkurse in St. Pölten (Ost-West Musikfest), Horn (Allegro Vivo), Schweden (Aurora Chamber Music Festival), Belgien (Musica Mundi) und Sardinien (Santu Lussurgio) z.B. bei A.Zemtsov, B. Westphal (Lübeck), M. Hunter und W. Strehle (Berliner Philharmoniker). Erste Preise beim Wettbewerb Prima la musica. Finalistin beim Fidelio Wettbewerb.
Magdalena war Stimmführerin im Jugendsinfonieorchester NÖ, im Orchester des Musikgymnasium Wien (u.a. Matinee mit Ch. Tielemann in der Wr. Staatsoper), bei den Young Master Players (Konzertreise Chile und Ungarn), beim Orchester der MUK, der HEMU Lausanne und dem Wiener Jeunesse Orchester.

Ihre große Leidenschaft gilt der Kammermusik, wo sie zur Zeit in mehreren Ensembles mitwirkt. Mit dem Arnii Trio spielte sie Konzerte in Kotor (Montenegro), bei den Festspielen Stockerau und bei den NÖ Sommerspielen in Herzogenburg, mit dem Alverina Quartett in Krems, im Festspielhaus St. Pölten und im Schloss Heiligenkreuz. Seit September 2016 studiert sie an der Haute Ecole de Musique in Lausanne (HEMU Schweiz).