Künstler 2021

Andrievsky Igor

Geboren in Odessa studierte er Violine in der Stolyarsky-Musikschule und am Staatlichen Konservatorium in Odessa bei A. Gorokhov. Wettbewerbspreisträger, Professor der Nationalen Musikakademie Kiew, Doktorat, Dirigent in Oper und Konzert, Komponist. Solist mit den besten Orchestern der Ukraine. Aufnahmen in Radio, TV und auf CDs. Meisterkurse im In- und Ausland. Staatliche Auszeichnung als Solist der…

. . . Andrievsky Igor

Andronikof Vérène

Vérène Andronikof bekam als Kind zunächst Klavier- später Geigenunterricht, bevor sie ihre Stimme entdeckte und anfing, sie parallel zum Jura-Studium in London und Paris auszubilden. Als diplomierte Juristin zog sie dann nach Deutschland, wo sie bei Maria di Francesca Cavazza (Münchener Hochschule) weiter studierte. Kurz danach wurde sie von Carlo Bergonzi an der Accademia Verdiana…

. . . Andronikof Vérène

Antropova Anna

Anna Antropova, Klavier, besuchte die Stolyarsky-Spezial-Musikschule Odessa und studierte an der National A.V. Nezhdanova Akademie für Musik. 2008 absolvierte sie die Klavierklasse bei Professor E. D. Kovalenko und die Klasse für Orgel bei Professor O. Efremova. Meisterkurse bei Patricia Pagny mit einem Stipendium des Donauländer-Fonds.Seit 2006 wirkt sie als Kammermusikprofessorin und als Klavierbegleiterin für Kammerensembles…

. . . Antropova Anna

Assabayeva Sara

Studium am Tschaikowsky Konservatorium in Moskau. Gewinnerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Sie konzertiert sowohl solo als auch im Ensemble und als Begleitung von bekannten kasachischen Musikern in der Republik von Kasachstan als auch weltweit, u.a. in den USA, Brasilien, Italien, Russland, Frankreich, China und Ägypten. Sara Assabayeva ist Jurymitglied vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe.…

. . . Assabayeva Sara

Berkul Tatiana

DE Letzte Studentin David Oistrachs und selbst Professorin am Tschaikowsky Konservatorium Moskau, “Verdiente Künstlerin Russlands”, Primaria des “Staatlichen Russischen Streichquartetts”. Dekanin der Streicherabteilung am “Gnessininstitut Moskau”, Jurorin des “David Oistrach-Wettbewerbes”. Gastprofessorin bei Kursen in vielen Ländern. EN Honoured Artist of Russia, associate professor of the Moscow state Tchaikovsky Conservatoire. She graduated from the MSTC and…

. . . Berkul Tatiana

Defant Marcello

DE Marcello Defant studierte Violine bei Ruggiero Ricci, Salvatore Accardo und Franco Mezzena. Ebenso studierte er Viola und Komposition bei Dino Asciolla und Renato Dionisi und erlangte seine Promotion im Fach Musikwissenschaften an der Universität von Bologna 2004. Seine Lehrtätigkeit und zahlreiche Konzerte führen ihn regelmässig u.a. nach China und die Vereinigten Staaten. Er trat…

. . . Defant Marcello

Ferrauto Giovanni

Geboren 1962 in Catania, hat Diplome in „Klavier“ und „Komposition“ vom Konservatorium für Musik Vincenzo Bellini in Palermo und ein Diplom in „Chormusik und Chorleitung“ vom Konservatorium für Musik Santa Cecilia Rom. Studierte Komposition bei Giacomo Manzoni in San Marino. Zahlreiche Kompositionsaufträge, wie etwa der Auftrag der Republik San Marino einer Transkription Schuberts für drei…

. . . Ferrauto Giovanni

Franchini Cecilia

Cecilia Franchini (Klavier), stammt aus einer künstlerischen Familie und absolvierte schon mit 17 Jahren ihre Abschlussprüfung am Conservatorio di Padova mit Auszeichnung. Danach perfektionierte sie ihre Ausbildung mit V. Pavarana, sowie Alexander Lonquich. Konzertdiplom an der Musikakademie Basel unter E. Efler. Kammermusikdiplom an der Alta Scuola Superiore di Musica da Camera del „Trio di Trieste“…

. . . Franchini Cecilia

Franchini Raffaele

Raffaele Franchini, geboren in Verona, lernte ab dem Alter von fünf Jahren Violoncello zu spielen. Bereits von Kindheit an mit zahlreichen ersten Preisen in angesehenen Musikwettbewerben Italiens ausgezeichnet, studierte er zunächst in Italien. Nachdem er dieses Studium mit 18 Jahren abgeschlossen hatte, wechselte er für vier Jahre zu Prof. Antonio Meneses an die Musik-Akademie der…

. . . Franchini Raffaele

Haselböck Franz

DE Franz Haselböck ist seit früher Jugend mit dem Orgelbau und Orgelspiel verbunden. Als Professor an der Pädagogischen Akademie in Krems vermittelt er die Spieltechnik dieses Instruments, als Künstler das reiche Repertoire der Orgel. Dabei gilt sein Interesse nicht bloß der Standardliteratur, sondern auch unveröffentlichten Werken. Der pädagogischen Intention entspringt das Bestreben, ein möglichst breites…

. . . Haselböck Franz

Hsieh Chihying

Chihying Hsieh absolvierte die Nationale Musikakademie in Trossingen mit einem Master-Abschluss für Cello und Kammermusik. Sie spielt eine große Anzahl von Konzerten mit Orchester, Recitals und Kammermusik bei Musikfestivals und gibt Meisterklassen. 2005 Solocellistin im Orchester der Nationalen Kunstuniversität Tainan (Taiwan). 2008 Stipendium des Musikcamps Sondershausen. Anschließend war sie in Deutschland, um Kammermusik von Saint-Saens…

. . . Hsieh Chihying

Ivanova Elena

Elena Ivanova (Violine, Moskau) ist Dozentin am Moskauer Staatlichen Musik-College „Frederic Chopin“ und Leiterin des Moskauer Methodikzentrums für Streicher.Seit 2010 ist sie Direktorin der Kulturstiftung „Berufung zum Musiker“.  Sie ist Gründerin und Präsidentin der International Summer School „Call to be a Musician“, Organisatorin des Internationalen Festivals in Wien und der Moskauer «Musical Dialogues» (2016), und…

. . . Ivanova Elena

Kossjanenko Wladimir

Der aus Russland stammende österreichisch-kroatische Bratschist und Dirigent Wladimir Kossjanenko begann seine musikalische Ausbildung im Alter von fünf Jahren. Mit sieben wurde er in die Spezial-Musikschule für hochbegabte Kinder seiner Heimatstadt Alma-Ata aufgenommen und schloss diese 1986 mit der Staatsprüfung als Lehrer und Orchestermusiker ab.1986 bis 1991 studierte er Viola bei Wladimir Stopitschew am renommierten…

. . . Kossjanenko Wladimir

Kotsis Christian

Der Wiener Bariton begann seine Karriere im jungen Alter von 9 Jahren in der Solistenrolle des „Kleiner Rudolph“ im Musical „Elisabeth“ (Theater an der Wien) und wurde anschließend Altsolist bei den Wiener Sängerknaben unter dem Dirigat von Maestra Agnes Grossmann, Kapellmeister Lucio Golino und Maestro Ricardo Muti. Ebenso erlebte man Ihn als „Zweiter Knabe“ (Zauberflöte) an der…

. . . Kotsis Christian

Kravtshenko Sergej

Geboren 1947 ist er Professor des staatlichen Moskauer Tschaikowski Konservatoriums. Er studierte an der berühmten Stolyarsky Schule in Odessa und am Moskauer Konservatorium bei Leonid Kogan. Nachdem er Preisträger beim Paganini-Wettbewerb wurde (1969), begann er seine Konzerttätigkeit. Später wurde er auch Preisträger beim J. Thibaut Wettbewerb in Paris (1971) und beim Streichquartett Wettbewerb in Lüttich,…

. . . Kravtshenko Sergej

Lebedenko Yuliya

Geboren in Minsk (Weißrussland). Im Alter von fünf Jahren begann sie unter der Anleitung ihrer Mutter und Musikpädagogin Ludmila Hauryliuk mit dem Geigenspielen und besuchte anschließend das Republikanische Musikkolleg der Staatlichen Weißrussischen Musikakademie. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kollegs erhielt Yuliya Stipendien für ein Weiterstudium mit weltbekannten Professoren an der Royal Academy of Music in…

. . . Lebedenko Yuliya

Mazepa Natalia

DE Natalia Mazepa absolvierte die Stolyarsky School für besonders begabte Kinder – eine Spezialmusikschule, die 1933 in Odessa auf Initiierung und Vision des bedeutenden Geigenpädagogen Pjotr Stolyarsky gegründet wurde. Hier unterrichtet sie auch seit 2010.Sie studierte an der A. Nezhdanova National Music Acadamy in Odessa. Für ihr Studium an der Akademie erhielt sie das „David…

. . . Mazepa Natalia

Mitu Ioana

Als eine der vielversprechendsten Sopranistinnen ihrer Generation erhielt Ioana Mitu öffentliche Anerkennung für ihre funkelnden hohen Töne und ihre erstaunliche Bühnenpräsenz. Aufgrund ihrer stimmlichen Vielseitigkeit wird sie regelmäßig als lyrische Opernsopranistin sowie als Crossover-Künstlerin engagiert und gilt als eine der authentischsten Künstlerinnen der Gegenwart. Nach Abschluss ihrer Studien an der Nationalen Musikuniversität in Bukarest und am…

. . . Mitu Ioana

Mussakhajayeva Aiman

Sie begann an der Musikschule in Almaty, Kasachstan Violine zu studieren und setzte ihre Ausbildung am Moskauer Konservatorium fort, wo sie bei dem international renommierten Solisten und Schüler David Oistrachs, Valery Klimov studierte und mit höchster Anerkennung abschloss. 1976 hatte die junge Geigerin ihren ersten Erfolg beim Internationalen Wettbewerb in Belgrad, wo sie drei Preise…

. . . Mussakhajayeva Aiman

Philharmonie Khmelnitzy

„Rosa Hochmann Philharmonie Khmelnitsky“Ukrainisches Symphonieorchester, das aus erfahrenen Musikern und talentierten jungen Leuten – Absolventen von Kunsthochschulen – besteht. Ensemble-Kohärenz, ausgewogener Klang und edle Timbre-Farben zeichnen dieses Orchester aus.Im Repertoire: unsterbliche Werke in- und ausländischer Komponisten sowie wenig bekannte Werke aber auch populäre Jazz- und Rockmusik.In den letzten Jahren hat das Orchester eine Reihe interessanter…

. . . Philharmonie Khmelnitzy

Pivnenko Bohdana

Bohdana Pivnenko ist Leiterin der Abteilung für Violine der Nationalen Tschaikowsky Musikakademie der Ukraine. Sie schloss ihr Studium mit Auszeichnung bei Prof. B. Motorovych, Prof. I. Pylatyuk, M. Kusnezow ab und war Assistentin. Meisterkurse bei V. Tretjakow, Z. Bron, O. Parhomenko, B. Gromov. Preisträgerin der internationalen Wettbewerbe „IBLA GRAND PRIS“ (Italien, 2016), Weil Hall Carnegie…

. . . Pivnenko Bohdana

Pröll Roland

DE Im Jahr 1949 in Unna geboren, begann er mit 5 Jahren Klavierunterricht zu nehmen, mit 11 Jahren parallel zum Gymnasium Jungstudent an der Hochschule für Musik Detmold, Abt. Dortmund, dort pädagogisches Klavierdiplom mit Auszeichnung. Es folgen Studien am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris mit bedeutenden Persönlichkeiten wie Trouard, Messiaen, Dubois, Sancan, Casterède,…

. . . Pröll Roland

Sivachenko Nina

Nina Sivachenko wurde 1962 geboren. Im Alter von 7 Jahren erhielt sie ihren ersten Geigenunterricht. 1980 absolvierte sie die Lysenko Musikschule und wurde in der Nationalen Musikakademie der Ukraine aufgenommen, wo sie vom berühmten ukrainischen Geiger Alexis Gorokhov unterrichtet wurde. Die Geigerin gibt seit ihrer Studienzeit Konzerte. Ihr Solo- und Kammermusikrepertoire reicht vom Barock bis…

. . . Sivachenko Nina

Trio Guidantus Catania

Das „Guidantus Streichtrio“ wurde am Konservatorium „Bellini“ von Catania/Sizilien vom Geiger Vito Imperato, dem Bratschisten Alberto Salomon und dem Cellisten Benedetto Munzone gegründet und ist nach dem berühmten Geigenmacher Florenus Guidantus benannt. Die Leidenschaft für Kammermusik weckte bei den Musikern den Wunsch, sich dem Repertoire des Streichtrios zu widmen. Sie sind Künstler, die in symphonischen…

. . . Trio Guidantus Catania

Ugarte Danilo

Valencia, Venezuela (1998). ​Danilo Ugarte wurde in eine Familie von Musikliebhabern geboren und begann bereits mit 8 Jahren bei Germán Marcano am Mozarteum Caracas und am Carabobo Konservatorium Cello zu spielen. Er ist als Mitglied des Orquesta Sinfónica Juvenil del Estado Carabobo in den wichtigsten Sälen Venezuelas aufgetreten. 2014 gab er in Caracas sein Debut…

. . . Ugarte Danilo

Urban Gregor

in Wien geboren, Klavierunterricht bei Fr. Prof. Margarete Gavriloff-Rose, studiert Dirigieren bei Othmar Suitner an der Hochschule für Musik und Klavier bei Branko Cuberka am Konservatorium der Stadt Wien, erfolgreicher Studienabschluss 1992.Studium der Humanmedizin in Wien bis zum Abschluss des Vorklinikums.Seit Februar 1994 Lehrbeauftragter  im Studiengang Saiteninstrumente des Konservatoriums der Stadt Wien, (Musik & Kunst…

. . . Urban Gregor

Winischhofer Gernot

Künstlerischer Leiter und Intendant des Ost-West Musikfestes. Ein Staatsstipendium ermöglichte ihm ein dreijähriges Studium am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau beim Nachfolger David Oistrachs, Valery Klimov. Diplom mit Auszeichnung. Nationale und internationale Preise. Als Solist konzertierte er mit Dirigenten wie Sergiu Commissiona, Christian Thielemann, Saulius Sondeckis, Wolfgang Rögner, mit der „Philharmonie der Eremitage St. Petersburg“, dem Mozarteum-Orchester…

. . . Winischhofer Gernot

Yavorsky Denis

Klavierstudium an der School of Arts in Volochisk, Khmelnitsky (Ukraine) bei Prof. T. Polishchuk, danach an der Kiewer Lysenko-Spezialmusikschule bei Prof. N Naidich und an der P. I. Tschaikowsky-National-Musikakademie der Ukraine bei Prof. B. Arhimovicha und Prof. N. Tolpygo. Er hat an Meisterkursen bei V. Rudenko (Russland), bei E. Stefanski (Polen) und B. Bloch (Deutschland)…

. . . Yavorsky Denis